Jörg Schneider

geb. 1967, ist Autor und Satiriker. 2013 erschien im Ubooks Verlag sein Buch "So komme ich in die Hölle - Ein Streifzug durch den Irrsinn der Religion" (s. Cover links oben), 2014 bei U-Line "Allerlei Gehacktes - Das Geschmackvollste aus vielen Jahren exklusiver Weltsicht" (s. Cover links unten). 2017 veröffentlichte der JMB Verlag Jörg Schneiders "So werde ich Nazi - Welcher Extremismus passt zu mir?" und im September 2020 erscheint (erstmals mit dem PARTEI-Politiker Dominic Harapat als Co-Autor) bei einem Independent-Verlag sein neues Buch "Bewusstlosensprechstunde - Wissenswertes über den Weltuntergang". Einmal mehr eine subtile Bestandsaufnahme des bereits lange vor der aktuellen Pandemie in der Welt grassierenden Wahnsinns ... und damit gleichsam ein (von 25 Gastkommentatoren unterstütztes) schonungsloses Protokoll des Scheiterns.

Jörg Schneider schrieb u.a. für Frankfurter Rundschau, taz, Titanic, Eulenspiegel und die Harald Schmidt Show, nachdem er sich zuvor mit den unterschiedlichsten Beschäftigungen finanziert hat: von Pädagoge über Kurierfahrer, Antiquar und Fußballtrainer bis hin zum Gesangslehrer und Türsteher. Zudem publizierte er Beiträge in zahlreichen Büchern, u.a. im "Schwarzbuch Rassismus", den "Frankfurter Wegsehenswürdigkeiten" und in die "Poesie des Bieres" von Jürgen Roth. Darüber hinaus hat er ein Kinderbuch "Alberta Zweistein und die Schwierigkeit, ohne Kartoffeln durch die Zeit zu reisen" und eine Hörbuchbiografie über Marilyn Monroe veröffentlicht.

Jörg Schneider stand über 30 Jahre als Sänger und Songwriter verschiedener Rockbands auf der Bühne. Daraus resultieren Hunderte von Live-Auftritten und etliche Tonträger. Er war professioneller Puppenspieler (mit über 2.500 Auftritten) und Autor für ein renommiertes Puppentheater für Grundschulkinder, das sich auf Produktionen zu wissenschaftlichen und umweltrelevanten Themen konzentrierte. "Die drei Nussgetiere", sein eigenes Puppentheaterprojekt im Auftrag der Giordano-Bruno-Stiftung zum Thema Evolution, feierte 2015 Premiere.

Der Rockstar a.D. ist unbekannt aus Funk und Fernsehen und seit vielen Jahren mit Lesungen aus seinen Büchern auf großen und kleinen Bühnen unterwegs. .


Stand: 11. 1. 2021