Rüdiger Strempel

wuchs in fünf Städten auf vier Kontinenten auf. Er studierte Jura, Germanistik und Kunstgeschichte und war über anderthalb Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen für die Vereinten Nationen tätig. Bis 2019 leitete er das Gemeinsame Wattenmeersekretariat (CWSS) in Wilhelmshaven, jetzt das Sekretariat der Helsinki Kommission (HELCOM) zum Schutz der Meeresumwelt im Ostseeraum.

Rüdiger Strempel ist auch als Übersetzer und Autor tätig. Zusammen mit Arne Molfenter hat er Über die weiße Linie. Wie ein Priester über 6000 Menschen vor der Gestapo rettete und Der Finsternis entgegen: Die wahre Geschichte der Vera Atkins und ihrer mutigen Agentinnen (DuMont) veröffentlicht.

Ein eigenes Buch von Rüdiger Strempel ist im Frühjahr 2020 im Osburg Verlag erschienen: Lux. Gegen den Nationalsozialismus und die Lethargie der Welt (s. Cover links), die erste Biografie über Stefan Lux.

Weitere Informationen unter www.rstrempel.com


Stand: 11. 1. 2021